Wettbewerb: Music-Contest-Concert

9. November 2019

in der Martins-Kirche, Hohnhorst

Die Kirchengemeinde Hohnhorst lud zum Music-Contest-Concert mit Wettbewerb ein. Am Sonnabend, 9. November 2019 war die Martins-Kirche gut besucht! Das Publikum genoss und begutachtete ein gemischtes Konzert vieler verschiedener Stilrichtungen. Die Toscanini-Jörding-Stiftung e.V. stellte Preisgelder in zwei Kategorien bereit: Band-Musik und Kammermusik. Fatbardh Prengjoni aus Bückeburg – Gitarrenschüler der privaten Musikschule für Gitarre – gewann den 1. Preis.

Am Sonnabend, 9. November 2019 veranstaltete die Martins-Gemeinde Hohnhorst zusammen mit der Toscanini-Jördening Stiftung e.V. und dem Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg zum ersten Mal einen großen Musik-Wettbewerb unter dem Motto Music-Contest-Concert (MCC). Mitmachen konnten Jugendliche ab 12 Jahren und junge Erwachsene. Zwei Kategorien – Band-Musik bzw. Kammermusik für Solisten bis Trios – standen auf dem Wettbewerbsprogramm. Dabei waren die Stilrichtungen egal, sowohl Klassik als auch Pop und alle anderen Stilrichtungen, Songs als auch Instrumentalstücke, sogar selbst geschriebenes war möglich, alleine oder in Gruppen. Wettbewerbsunterlagen lagen vor allem in den verschiedenen Kirchengemeinden, den Musik- und den allgemeinbildenden Schulen aus. Als Preise standen mehr als 1000 Euro zur Verfügung. Die Preise wurden durch das Publikum und eine Fachjury ermittelt.

Eine tolle Sache und das mitten in Schaumburg, so dachte sich Fatbardh Prengjoni, Gitarrenschüler der privaten Musikschule für Gitarre von Wolfgang Wicklein in Bückeburg. Kurzentschlossen bewarb er sich und wurde angenommen. Die Konkurrenten der Kategorie Kammermusik kamen hauptsächlich aus dem Gesangsbereich mit Begleitung, dazu einige Instrumentalisten (Soli und Duo). Am Abend fand der Wettbewerb in der Martins-Kirche in Form eines Konzertes statt. Fatbardh Prengjoni trug einem aufmerksam lauschenden Publikum seine Beiträge vor: Prélude BWV 998 (orginal für Laute) von Johann Sebastian Bach und den Walzer op 8, Nr. 4 von Agustin Barrios Mangoré. Fatbardh Prengjoni erhielt den ersten Preis in der Kategorie Kammermusik!

Auszug aus den
Schaumburger Nachrichten